Monatsarchiv: Januar 2015

Etwas Persönliches

Da ließen mich diese Nacht meine kleinen Ängste um meinen in wenigen Tagen auslaufenden Vertrag mal wieder nicht schlafen, da ereilten mich Nachrichten, die diese völlig in den Hintergrund stellten. Das sind genau die Momente, wo die eigenen Problemchen verblassen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Ereignisse, Pro Freedom of Speech | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Eine Mahnung an uns alle – mehr denn je

Heute vor 70 Jahren wurde das Konzentrationslager Auschwitz durch die Rote Armee befreit. Mein persönlicher Eindruck von Auschwitz entstammt dem letzten Jahr. Ich war im letzten Jahr in Auschwitz während eines Wochenendausflugs nach Krakau, war das erste Mal überhaupt in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Ereignisse, Polen, Pro Freedom of Speech, The Travelbug 78 | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Leaving the comfort zone #13: Bella Italia (oder ein Hauch davon) mitten in Berlin

Dass ich auf diversen Ebenen eine gewisse Affinität zu Italien hege, vermag ich nicht zu verbergen. Daher war ich auch sehr erfreut, als ich vor Jahren auf dem Berliner Stadtplan tief im Osten eine Gegend namens „Neu-Venedig“ erspähte. Vor wenigen Tagen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin und Brandenburg, Berlin..., Italien, Leaving the comfort zone, Pro Freedom of Speech, Sport und Outdoor-/Indoor-Aktivitäten, Sport/Hobby, The Travelbug 78 | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Lesenswerter Post zu einem aktuellen Thema!

http://novemberregen.blogger.de/stories/2469392/

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Leaving the comfort zone #12: „Das Steißbein auf die Standbeinferse…“

… und den „Bauchnabel an die Wirbelsäule“ – wie habe ich diese anatomisch ein wenig skurril anmutenden Anweisungen der besten Ballettlehrerin der Welt vermisst! Lange habe ich kein Ballett mehr gemacht, teils aus Faulheit (ja, ich gebe es zu), teils einfach, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leaving the comfort zone, Pro Freedom of Speech, Sport und Outdoor-/Indoor-Aktivitäten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Leaving the comfort zone #11: Hüpfendes Abendessen

Man verzeihe mir diese schlechte Übersetzung, aber es gibt meines Wissens nach einfach keinen vernünftigen deutschen Begriff für die anglizistische Wortschöpfung „Jumping Dinner“, die aber meiner Recherche zufolge in Deutschland geprägt wurde. Was genau ist denn nun ein „Jumping Dinner“? … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anders denken, Berlin..., Kulinarisches, Leaving the comfort zone, Pro Freedom of Speech | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

„¡No Pasarán – Der Anschlag auf Charlie Hebdo“

Am 7. Januar 2015 gegen 11:00 Uhr wurde auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo in Paris ein islamistischer Terroranschlag verübt. Drei maskierte Angreifer mit automatischen Waffen stürmten in die Redaktionsräume der Zeitschrift, töteten zwölf Personen und verletzten mindestens zehn…

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Was darf die Satire? Alles. (Tucholsky)

„It’s a hell of a world we live in where a man with a pencil and a paintbrush can make a coward with a gun feel intimidated.“ #CharlieHebdo #JeSuisCharlie #freedomofspeech #freedomofthepress #france #solidarity

Veröffentlicht unter Aktuelle Ereignisse, Allgemeines, Andere Länder, Anders denken, Dies und das, Pro Freedom of Speech | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Leaving the comfort zone #10: Heute gibt’s mal keine Pasta…

In diesem Post widme ich mich einem klassischen First-World-Problem des modernen Großstädters… Was essen wir heute… Gehen wir wieder italienisch essen, vielleicht lieber Sushi oder doch Tapas? Was darf es heute sein? By the way: Mich erinnert so etwas immer an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Ereignisse, Allgemeines, Berlin..., Dies und das, Kulinarisches, Leaving the comfort zone, Pro Freedom of Speech | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Why every kid should collect stamps

Ursprünglich veröffentlicht auf HeideBlog:
I admit it: I feel a bit nerdy confessing I collect stamps. I’m not sure how it all started, but I think it’s my father’s fault. He used to travel a lot for work,…

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen