Leaving the comfort zone #20: „Lesen heißt durch fremde Hand träumen…“ (Fernando Pessoa)

comfort zone

Ich liebe ja Bücher und habe auch berufsbedingt viel mit ihnen zu tun. Aber eins hatte ich bisher noch nie gemacht: Eine Buchmesse zu besuchen… Gestern war es dann soweit: Gemeinsam mit mehreren Kollegen startete ich an aller Herrgottsfrühe von Berlin mit dem Bus nach Leipzig zur dortigen Buchmesse, ohne mir vorher genau Gedanken gemacht zu haben, was ich denn nun tatsächlich sehen wolle – und das war auch gut so.

Einfach treiben lassen, kein Stress, schauen und Inspirationen sammeln. So geschah es dann auch… Kurz bevor wir gegen Ende zu unserem Bus aufbrechen mussten, lief ich noch zufällig einer befreundeten Verlegerin in die Arme, die mich in der Menschenmenge erspähte und meinen Namen rief – sonst hätten wir uns auf jeden Fall verpasst, was sehr schade gewesen wäre.

Mein nächstes Buchmessenziel wird eben selbige in Frankfurt sein – ich bin jetzt ein bisschen angefixt…

Wir hatten einen wunderbaren Tag in Leipzig und ich tausend neue Ideen und neue Ziele im Kopf! 🙂 Allerdings fiel ich in Berlin unmittelbar nach unserer Rückkehr ins Bettchen. Es war einfach ein sehr langer und vor allem ereignisreicher Tag…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Ereignisse, Allgemeines, Dies und das, Einfach Deutsch lernen, Kleine Geschichten aus dem Leben zum Thema "Deutsch", Kultur, Leaving the comfort zone, Literatur, Pro Freedom of Speech, Sachsen, The Travelbug 78, Wissenswertes zur deutschen Sprache - auch für Muttersprachler ;-) abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s