Leaving the comfort zone #21: Der Liebster Award…

10941903_10206152423874420_2939397659943661211_nMein Blog wurde zum ersten Mal (daher passt es auch in mein kleines Blogprojekt) für den Liebster Award vorgeschlagen und zwar von Sandra Stark. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken.

Kurze Erklärung, was der Liebster Award eigentlich ist: Der Liebster Award dient dazu, kleine und unbekannte Blogs ein wenig in die Öffentlichkeit zu befördern. Man wird (meistens über social networks) von anderen Bloggern nominiert, beantwortet elf Fragen, nominiert seinerseits selbst wieder elf Blogger, die dann im Gegenzug elf neue Fragen beantworten müssen. Nette Idee!

LiebsterAward

Sandras Fragen und meine Antworten:

Weißt du, was SEO ist und betreibst du es? Wenn ja, was genau machst du?

Ja, ich als Ex-„Werbetante“ weiß natürlich, was SEO ist, aber habe leider nicht genug Zeit, um meinen Blog diesbezüglich zu optimieren. Vielleicht demnächst mal mehr…

Woher kommst du und in welcher Stadt möchtest du unbedingt mal leben?

Ich komme aus Leverkusen, lebe aber in Berlin – das war immer mein Traum. In Deutschland gibt es nicht viele Alternativen, finde ich. International reizen mich so einige: Lissabon, Barcelona, Bangkok, Phnom Penh, Rom…

Was ist dein nächstes Urlaubsziel und warum?

Salzburg in wenigen Tagen – ich war noch nie da… Das ist fast peinlich…

Welcher Artikel ist der meistgeklickte Artikel von deinem Blog?

Oh, ich schau mal nach, welcher es seit Beginn der Zeit 😉 war. Ich denke, es war ein Artikel auf meinem alten Blog zum Song „Wonderwall“ der britischen Gruppe in der Berliner U-Bahn.

Warum bloggst du?

Aus Spaß an der Freud. Ich schreibe einfach gerne.

Was machst du beruflich?

Erwachsene aus aller Herren Länder (derzeit aufgrund der allgemein bekannten Lage vor allem Syrien, Irak, Iran und Afghanistan) in Deutsch als Fremd- und Zweitsprache unterrichten.

Bearbeitest du die Bilder, die du auf deinem Blog veröffentlichst?

Nicht viel, meistens nur zurechtschneiden…

Wie machst du deinen Blog bekannt?

Blogroll bei befreundeten Bloggern, Twitter, Facebook, Google+, Eintrag in diverse Listen.

Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst? Was halten Sie davon?

Ja, natürlich, ich verheimliche das doch nicht, allerdings schmiere ich es auch nicht jedem aufs Brot. Ab und zu schaut mal jemand aus meinem Umfeld rein und spricht mich darauf an, eigentlich immer positiv… 😉

Hast du “Blogger-Equipment” (Spiegelreflexkamera, Tageslichtlampe, Hintergrund…)?  

Puuh, nicht wirklich. Ich habe schon unter den spartanischsten Bedingungen gebloggt, vor allem auf Reisen… Ich brauche nicht viel – wenn es sein muss, reicht sogar mein Handy zum Schreiben (ein bisschen beschwerlich, aber es geht…) und zum Fotografieren.

Was war der glücklichste Moment in deinem bisherigen Leben?

Hm, da gab es ein paar, ich mag da gar nicht abwägen und vergleichen…

Nominiert sind:

1. http://lubloggt.de

2. http://www.tanjaswelt.at

3. http://malerklecksi.blogspot.de

4. http://www.girls4outdoor.com

5. http://nataschas-kreativwelt.blogspot.de 

6. https://beastmodebrina.wordpress.com 

7. http://elasleselounge.blogspot.de

8. http://aussteigenbitte.de

9. http://kunterbuntesbloggen.blogspot.de 

10. http://dontforgettofallinlovewithyourselffirst.com

11. http://www.zuckergewitter.de 

Meine Fragen:

  1. Wie könnte man seinen Blog bekannter machen – welche Tipps würdest du einem Neu-Blogger geben?
  2. Verdienst du mit deinem Blog Geld oder bloggst du nur zum Spaß? Falls ersteres, wie kam es dazu?
  3. Gibt es Themen, die du nicht bebloggen würdest, und warum? Zum Beispiel Religion, Politik etc.
  4. Wie viele Artikel verfasst du pro Tag oder Woche?
  5. Was unterscheidet deinen Blog von anderen? Was macht ihn besonders?
  6. Gab es schon Zeiten, in denen du keine Lust zum Bloggen oder eine Schreibblockade hattest? Wie hast du diese Flaute überwunden?
  7. Wie kamst du überhaupt zum Bloggen? Hat dich eine Person oder ein besonderer Anlass dazu gebracht?
  8. Gibt es etwas, dass du immer schon einmal ausprobieren wolltest, aber dich bisher nicht trautest? Z.B. ein bestimmter Sport, ein unbekanntes Essen probieren und/oder kochen…
  9. Unterstützt dich dein Umfeld beim Bloggen? Wenn ja, auf welche Weise?
  10. In welcher Situation hast du die besten Ideen und kannst am besten schreiben? Zum Beispiel auf dem Sofa, mit einem Tee daneben, Musik im Hintergrund…
  11. Wie wichtig in deinem Leben ist Bloggen für dich? Welche Rolle nimmt Bloggen ein? Stressabbau, „Job“, Hobby… Wie würdest du es umschreiben?

Und hier die Regeln:

  • Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog in deinem Artikel.
  • Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  • Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  • Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  • Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.
  • Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Ereignisse, Allgemeines, Anders denken, Blog, Blog, Blog, Dies und das, Internet, Kleine Geschichten aus dem Leben zum Thema "Deutsch", Kultur, Leaving the comfort zone, Literatur, Pro Freedom of Speech abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s